Merkliste
05_Südamerika

Vom Ende der Welt durch Patagonien bis Santiago de Chile

Eine Traumreise mit dem Bus durch Chile & Argentinien

Auf dieser Traumreise wird der Süden von Chile und Argentinien vereint. Zwei faszinierende Länder, die sowohl viele Gemeinsamkeiten als auch Gegensätze aufweisen. Patagonien, Land der Verheißung, des Windes und der Träume. Hier finden Sie, was in Europa selten geworden ist – endlose Weiten und viel Einsamkeit. Es ist eine Reise für Naturliebhaber: perfekt geformte Vulkane, nebelverhangene Fjorde, üppige Urwälder, hängende Gletscher, türkisschimmernde Seen und eine sagenhafte Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren. Wir freuen uns darauf, Sie durch Patagonien zu begleiten.

Ihr chilenischer Reiseleiter Eric & Stephan Goldhahn als Ihr RCC-Reisebegleiter

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen eine Anfrage, oder nutzen Sie telefonisch unseren Kundenservice: Tel: +49 355 38363200

So reisen Sie

1. Tag: Flug nach Chile

Busfahrt von Cottbus/Dresden zum Flughafen Berlin. Flug nach Santiago de Chile.

2. Tag: Ankunft in Santiago de Chile – Flug nach Punta Arenas

Ankunft in Santiago de Chile am Flughafen. Nach den Einreiseformalitäten fliegen Sie weiter nach Punta Arenas. Die Stadt an der Magellanstraße ist die am südlichsten gelegene Großstadt der Welt. Beeindruckend ist der Aussichtshügel Cerro la Cruz, von wo aus Sie einen tollen Blick über die bunten Dächer der Stadt bis hinüber über die Magellanstraße nach Feuerland haben. Übernachtung in Punta Arenas.

3. Tag: Puerto Natales – Nationalpark Torres Del Paine

Fahrt nach Puerto Natales, das malerisch am Fjord Ultima Esperanza liegt. Besuch des Nationalparks Torres del Paine. Bereits nach kurzer Fahrt in Richtung Norden bekommen Sie den ersten märchenhaften Anblick der „Cuernos“, den berühmten Hörnern des Paine-Massivs, zu sehen. All dies wäre schon eine großartige Szenerie, doch hat hier die Natur noch weit mehr an Schönheit aufgeboten: azurblaue und smaragdgrüne Seen vor gleißenden Gletschern, schäumende Flüsse in zimtfarbenen Pampasteppen, gischtende Wasserfälle und dazu eine faszinierende Andenflora und -fauna. Auf einer Rundfahrt mit kurzen Wanderungen und vielen Fotostopps werden Ihnen die schönsten Aussichtspunkte gezeigt. Übernachtung in Puerto Natales.

4. Tag: El Calafate

Mit einem grandiosen Ausblick auf das Paine-Massiv verlassen Sie Chile. Durch die Steppenlandschaft der Meseta de las Vizcachas geht die Fahrt nach El Calafate am Lago Argentino, wo Sie am späten Nachmittag eintreffen. Übernachtung in El Calafate für die nächsten zwei Nächte.

5. Tag: Perito-Moreno-Gletscher

Tagesausflug zum berühmten Perito-Moreno-Gletscher, der sich im Nationalpark Los Glaciares befindet. Auf Laufstegen gelangen Sie zu den Aussichtsplattformen am Seeufer des Lago Argentino, die sich direkt gegenüber dem Perito-Moreno-Gletscher befinden. Mit ein wenig Glück erleben Sie, wie riesige Eisnadeln unter lautem Getöse in den smaragdgrünen See stürzen. Der Anblick eines kalbenden Gletschers gehört mit Sicherheit zu den ganz großen Erlebnissen Südpatagoniens.

6. Tag: Auf der Traumstraße durch die Anden

Die 5.000 km lange Ruta 40 gehört zu den legendärsten und abenteuerlichsten Fernstraßen des südamerikanischen Kontinents. Sie folgen für ca. 650 km der Ruta 40 in Richtung Norden durch die einsame patagonische Steppe. Am Wegesrand lassen sich zahlreiche Guanakos, Choiques, Nandus, Gürteltiere und Wildpferde beobachten. Auch den Andenkondor kann man hier mit etwas Glück elegant am Himmel fliegen sehen. Übernachtung in Perito Moreno.

7. Tag: Coyhaique

Noch knapp 200 km Fahrt sind es bis zur argentinisch-chilenischen Grenze. Sie passieren das windige Örtchen Balmaceda, wo sich ein kleiner moderner Flughafen befindet, der die Region Aysén mit der Hauptstadt Santiago verbindet. Die grüne und blühende Landschaft überwältigt von nun an wieder mit ihrem Charme. Die Umgebung von Coyhaique beeindruckt mit einer bunt gestreiften Tafelberg-Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie die sympathische Provinzhauptstadt und können in Eigenregie das überschaubare Zentrum zwischen Plaza de Armas und Arturo- Prat-Straße erkunden. Übernachtung in Coyhaique.

8. Tag: Carretera Austral – Puyuhuapi – Chaitén

Heute fahren Sie auf der Carretera Austral, sie zählt zu den legendärsten Straßen des Kontinents. Im kleinen Weiler Villa Amengual machen Sie einen Fotostopp und können eine schöne Holzschindelkirche fotografieren. Das folgende Teilstück der Carretera Austral bis Puyuhuapi begeistert wieder mit einer Fülle kontrastreicher Szenerien aus rauschenden Wasserfällen, Südbuchenwäldern, Fuchsiengewächsen und dem Hängegletscher Ventisquero Colgante. Die Fjordsiedlung Puyuhuapi wurde in den 1930er Jahren von mehreren Familien aus dem Sudetenland gegründet. Weiterfahrt auf der Carretera Austral nach Chaitén, ein Dorf, das nach einem Vulkanausbruch wieder zu neuem Leben erwacht ist. Übernachtung im Raum Chaitén.

9. Tag: Patagonische Fjordwelt – Pumalin-Nationalpark

Am Morgen Fahrt durch den landschaftlich wunderschönen Pumalin-Nationalpark. Am kleinen Fährableger von Caleta Gonzalo endet die Carretera Austral abrupt an einem Fjord. Von nun an geht es mit Fährschiffen weiter durch die Traumwelt der patagonischen Fjorde. Sie erreichen Puerto Varas am Abend, das herrlich am Lago Llanquihue liegt.

10. Tag: Nationalpark Vicente Pérez Rosales – Petrohué – Frutillar

Tagesausflug zum Nationalpark Vicente Pérez Rosales. Entlang des Lago Llanquihue haben Sie einen traumhaften Ausblick auf die Vulkane Osorno, Calbuco, Puntiguado und Tronador. Sie besuchen die herrlichen Kaskaden von Petrohué. Weiterfahrt nach Frutillar, das mit einem alpenländischen Charme überrascht. Interessant ist vor allem die Besichtigung des Freilichtmuseums Colonial Aleman, wo Ihnen hautnah die deutsche Besiedlungsgeschichte begegnet. Anschließend Freizeit.

11. Tag: Valdivia – Los Ángeles

Auf der Ruta 5, wie die Panamericana in Chile heißt, geht die Fahrt weiter in Richtung Norden. Heute besuchen Sie die Stadt Valdivia. Sehenswert ist der Fisch- und Gemüsemarkt Mercado Fluvial direkt am Fluss, wo Sie die Seelöwen beobachten können, wie sie sich um die Fischabfälle der Händler mit den Pelikanen und Kormoranen streiten. Anschließend Weiterfahrt zum heutigen Übernachtungsort Los Ángeles.

12. Tag: Wasserfall – Weinprobe

Der erste Fotostopp des heutigen Tages ist am Wasserfall Salto del Laja. Gegen Mittag erreichen Sie das Maule-Tal, die Wiege des chilenischen Weinbaus. Sie besuchen ein Weingut und können sich bei einer Verkostung selbst von der Qualität des Weines überzeugen. Anschließend Weiterfahrt in die 6-Millionen-Metropole Santiago de Chile, wo Sie am Abend eintreffen.

13. Tag: Valparaíso

Heute fahren Sie an die Pazifikküste. Die von 40 Hügeln umgebene Stadt Valparaíso wird vom Hafen, den alten Standseilbahnen und den bunten Häusern geprägt. Stadtrundgang, bei dem Sie mit einem nostalgischen Aufzug in die Oberstadt fahren. Hier schlendern Sie durch verwinkelte, malerische Gassen mit ihren farbenfrohen Häusern. Rückfahrt nach Santiago de Chile und Übernachtung.

14. Tag: Santiago de Chile – Rückflug

Am Vormittag haben Sie noch die Möglichkeit, Santiago de Chile zu erkunden. Am Nachmittag fahren Sie zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an. Rückflug nach Europa.

15. Tag: Ankunft in der Heimat

Nach unvergesslichen Tagen erwartet Sie der RCC-Bus am Flughafen Berlin, um Sie in die Ausstiegsorte im Raum Cottbus/Dresden zu bringen.

Leistungen

  • Fahrt Cottbus/Dresden – Berlin – Cottbus/Dresden
  • Linienflug Berlin – Santiago de Chile – Berlin (Umsteigeverbindung) mit renommierter Airline
  • Inlandsflug in Chile mit LATAM Airlines (inkl. Steuern & Gebühren)
  • örtl., deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Santiago de Chile
  • RCC-Reisebegleiter Stephan Goldhahn
  • Rundreise lt. Reiseverlauf im modernen Reisebus
  • 11 Übernachtungen in Mittelklassehotels (Zi. mit DU/WC)
  • 1 Übernachtung in einer urigen Pension
  • 12 x landesübliches Frühstück
  • 10 x Mittag- od. Abendessen
  • Halbtagesausflug nach Valparaíso inkl. Fahrt mit der Standseilbahn
  • Rundfahrt durch den Nationalpark Los Glaciares (Perito-Moreno-Gletscher)
  • Eintritt in den Nationalpark Los Glaciares
  • Rundfahrt durch den Nationalpark Torres del Paine
  • Besuch eines Weingutes mit Weinprobe
  • Informationsmaterial & Reiseführer
  • Informationsveranstaltung vor der Reise in Cottbus

Nicht im Preis enthalten:

weitere Eintritte, pers. Ausgaben & Versicherungen, Trinkgelder, Getränke

Reisedokumente:

Reisepass, der nach Reiseende noch 6 Monate gültig sein muss.

Unsere Empfehlungen