Merkliste
03_Asien

Vietnam - die außergewöhnliche Reise

Nächster Termin: 30.10. - 14.11.2023 (16 Tage)

Den „Fernen Osten“ umgibt seit jeher eine Mystik, die schon im 18. Jh. eine beträchtliche Faszination auf Europa ausgeübt hat. Die Zeiten haben sich seither geändert, keineswegs jedoch die Anziehungskraft dieser beeindruckenden Region im Osten Asiens. Lernen Sie auf dieser Reise einen kleinen Teil davon – Vietnam – kennen. Sie entdecken ausgehend von Ho-Chi-Minh-Stadt zunächst den Süden des Landes, reisen dann über die Zentrale Küstenregion mit der alten Kaiserstadt Hue in den Norden, wo Sie nach erlebnisreichen Tagen in und um Hanoi mit unzähligen schönen Erinnerungen im Gepäck wieder die Heimreise antreten.

Vietnam

16 Tage
1 möglicher Termin
ab 3.295,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
30.10. - 14.11.2023 (Vietnam)
16 Tage
Doppelzimmer mit DU/WC
Belegung: 2 Personen
3.295,00 €
30.10. - 14.11.2023 (Vietnam)
16 Tage
Einzelzimmer mit DU/WC
Belegung: 1 Person
3.845,00 €

So reisen Sie

1. Tag: Anreise nach Ho-Chi-Minh- Stadt

Fahrt nach Berlin und Flug via Doha nach Ho-Chi-Minh-Stadt.

2. Tag: Chinesisches Viertel in Ho-Chi-Minh-Stadt

Ankunft am Morgen in Ho-Chi-Minh- Stadt, der größten Stadt Vietnams und wirtschaftliches Zentrum. Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung. Nach dem Zimmerbezug haben Sie erst einmal Zeit, um in Ruhe anzukommen. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Spaziergang durch das Chinesische Viertel Cholon, bei dem Sie an einer der traditionellen Apotheken vorbeikommen, über den exotischen Binh-Tay-Markt bummeln und den buddhistischen Thien-Hau-Tempel, der der chinesischen Göttin Mazu geweiht ist, besichtigen.

3. Tag: Ho-Chi-Minh-Stadt kennenlernen

Nach dem Frühstück lernen Sie Ho- Chi-Minh-Stadt bei einer Stadtrundfahrt kennen. Dabei wird Ihnen auffallen, dass die Architektur im Zentrum noch immer die Kolonialära und den chinesischen Einfluss widerspiegelt. Sie entdecken u. a. das Kriegsopfermuseum, die Kathedrale Notre-Dame von Saigon, das historische Postamt und die Dong-Khoi-Straße. Anschließend besichtigen Sie die Jadekaiser- Pagode. Außerdem spazieren Sie durch das Kolonialviertel und besuchen eine Werkstatt, in der die weltberühmten, traditionellen vietnamesischen Lackmalereien hergestellt werden.

4. Tag: Tay Ninh – Cu Chi

Am Vormittag besuchen Sie den farbenfrohen Cao-Dai-Tempel in Tay Ninh, der eine Mischung aus doppeltürmiger Kathedrale, Pagode mit Rundturm und Moschee mit Kuppeldach ist. Anschließend Mittagessen in einem regionstypischen Restaurant. Am Nachmittag fahren Sie zum einst riesigen Tunnelsystem von Cu Chi, in dem sich vietnamesische Partisanen im Vietnamkrieg versteckt hielten. Heute größtenteils verschüttet, gibt es jedoch einen Tunnel, der zugänglich gemacht wurde und von Ihnen besichtigt werden kann. Zum Abschluss Ihrer Tagesfahrt haben Sie die Möglichkeit, die Spezialität von Cu Chi, khoai mi luoc (gekochter Maniok) – ein vietnamesisches Gericht, das während des Krieges täglich gegessen wurde, zu probieren.

5. Tag: Mekong-Delta

Heute geht es ins „Grüne Venedig“ von Vietnam, das Mekong-Delta. Dieses erkunden Sie während einer Bootsfahrt. Dabei legen Sie einige Stopps ein, um die unterschiedlichsten Werkstätten zu besichtigen und mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Mittagessen in einem kleinen Restaurant mit regionalen Spezialitäten.

6. Tag: Schwimmender Markt – Pagode – Reisfelder

Nach dem Frühstück besuchen Sie den schwimmenden Markt von Cai Rang, auf dem hunderte von hölzernen Ruderbooten eine riesige Auswahl an unterschiedlichsten Waren anbieten. Während einer Bootsfahrt können Sie das Treiben auf den Kanälen genießen. Inmitten üppiger Urwälder und unter vielen Palmenhainen kann ein spektakuläres Schauspiel der aus allen Himmelsrichtungen kommenden Händler beobachtet werden. Probieren Sie exotische Früchte oder frischen Fisch. Anschließend besichtigen Sie die Pagode Chùa Khmer Phù Ly inmitten einer wunderschönen Landschaft. Mittagessen mit Spezialitäten aus dem Mekong-Delta. Am Nachmittag Fahrt entlang der Reisfelder von Ben Luc nach Ho-Chi-Minh-Stadt. Dabei begegnen Ihnen einheimische Reisbauern und Sie erhalten eine kurze Einführung in den Reisanbau.

7. Tag: Freizeit in Ho-Chi-Minh- Stadt – Da Nang

Der heutige Vormittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Am Mittag Fahrt zum Flughafen und Flug nach Da Nang. Transfer zu Ihrem Hotel in Hoi An an der vietnamesischen Zentralküste, das für seine gut erhaltene Altstadt mit zahlreichen Kanälen bekannt ist. Zimmerbezug und Abendessen.

8. Tag: Kräuterdorf – Hoi An

Nach dem Frühstück schwingen Sie sich aufs Fahrrad und fahren durch die ländliche Szenerie von Hoi An bis zum Kräuterdorf Tra Que, das berühmt für seine aromatischen Kräuter ist. Hier treffen Sie auf einheimische Bauern und helfen ihnen bei ihrer täglichen Arbeit des Pflanzens und Erntens von Gemüse. Nach getaner Arbeit erfrischen Sie sich bei selbst gemachter Limonade. Danach wartet ein Kochkurs auf Sie, bei dem Sie u. a. Reispapier herstellen und zusammen mit den frisch geernteten Kräutern daraus frische Sommerrollen machen. Genießen Sie eine köstliche Mahlzeit, die Sie eigenhändig zubereitet haben. Zurück in Hoi An unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch die gut erhaltenen, uralten Straßen mit den reich verzierten Holzhäuser der Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

9. Tag: Marmorberge – Da Nang – Hai-Van-Pass – Strand von Lang Co

Panoramafahrt entlang der Küstenstraße zu den Marmorbergen von Da Nang. Dies ist eine bedeutende buddhistische Pilgerstätte mit reich verzierten Höhlen und eindrucksvollen Tempeln. In Da Nang besuchen Sie das sehenswerte Museum für Cham- Skulpturen, bevor Sie ein Mittagessen erwartet. Anschließend geht es über den Hai-Van-Pass, dem Wolkenwasserpass mit Aufenthalt, zum paradiesischen Strand von Lang Co, einer der schönsten Strände Vietnams. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Hue.

10. Tag: Hue, die ehemalige Kaiserstadt

Hue, die ehemalige Kaiserstadt, liegt wunderschön zwischen dem azurblauen Meer und der malerischen Gebirgslandschaft. Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit Hues sind die alten Palastanlagen des Kaisers und die dazugehörige Zitadelle. Innerhalb dieser gewaltigen Festungsmauer lebte der gesamte Hofstaat. Darin eingebettet erbauten sich die Herrscher der Nguyen-Dynastie eine separate „Verbotene Stadt“ nach dem Vorbild der kaiserlichen Anlagen in Peking. Die purpurne Kaiserstadt war nur wenigen zugänglich, deswegen auch der Zusatz des Verbots. Dieses Weltkulturerbe steht seit 1993 unter dem Schutz der UNESCO. Nach dem Stadtrundgang Mittagessen in einem Restaurant. Anschließend entdecken Sie das Tu-Duc-Mausoleum, ein Modell für traditionelle vietnamesische Kunst und eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, und unternehmen eine Drachenbootfahrt auf dem „Parfümfluss“. Nach der Besichtigung der Thien-Mu-Pagode, das Wahrzeichen Hues, fahren Sie zum Bahnhof und nehmen den Nachtzug nach Hanoi.

11. Tag: Hanoi mit Altstadt & Hoan- Kiem-See

Gegen Mittag erreichen Sie Hanoi, die Hauptstadt Vietnams. Nach Zimmerbezug und Mittagessen erkunden Sie die Altstadt mit einer Fahrradrikscha. Durch die emsigen Straßen des „Viertels der 36 Gassen“, in der früher pro Straße eine Ware angeboten wurde, erreichen Sie wenig später den Hoan- Kiem-See, auch Schwertsee genannt. Spaziergang um den See und Besichtigung des Ngoc-Son-Tempels, der auf einer kleinen Insel inmitten des Sees liegt. Tauchen Sie ein in den sagenumwobenen Ort voller Geschichte und Geheimnisse.

12. Tag: Hanoi mit Ho-Chi-Minh- Mausoleum, Literaturtempel & Zitadelle von Thang Long

Am Vormittag besuchen Sie das Ho- Chi-Minh-Mausoleum. Dabei handelt es sich um eine Hommage an die Architektur des Lenin-Mausoleums in Moskau, einem traditionellen Stelzenhaus und der Einsäulen-Pagode. Anschließend erkunden Sie den berühmten Literaturtempel, das Hauptheiligtum Vietnams, der weder einen Tempel bezeichnet noch religiösen Zwecken diente. Er befindet sich an dem Ort, auf dem die erste Universität des Landes gegründet wurde, die zunächst für Prinzen und Mandarine vorbehalten war. Auf 54.000 m² finden Sie fünf ummauerte Innenhöfe und die bekannte Schriftrollensammlung, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Danach Mittagessen in einem Restaurant. Am Nachmittag lernen Sie einiges zur Geschichte Vietnams im Historischen Museum kennen. Anschließend geht es noch zur imposanten Zitadelle von Thang Long, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Am Abend besuchen Sie das traditionelle Wasserpuppentheater. Dabei stehen die Puppenspieler in einem Wasserbecken und bewegen ihre Figuren durch Stäbe und Seile. Die Geschichten handeln meist von Legenden, Märchen und bekannten Ereignissen.

13. Tag: Teeplantagen von Thai Nguyen

Tagesfahrt ins nördliche Hochland von Vietnam. Hier befinden sich die Teeplantagen von Thai Nguyen, die Sie besichtigen und auf denen Sie den Teebauern bei der Teeblatternte zusehen können. Außerdem lernen Sie jeden Herstellungsschritt vom Pflücken bis zum fertigen schmackhaften Teeprodukt kennen. Mittagessen inklusive Teezeremonie. Zum Abschluss entdecken Sie noch das Teemuseum.

14. Tag: UNESCO-Weltnaturerbe Halong-Bucht

Heute fahren Sie zur einzigartigen Halong- Bucht, die für ihr smaragdgrünes Wasser und die unzähligen hoch aufragenden, von Regenwald bedeckten Kalksteininseln bekannt ist. Ankunft in der Hafenstadt Bai Chay und Bootsfahrt in die Halong-Bucht. Hier beziehen Sie Ihre Kabine für eine Nacht auf einer typischen Dschunke. Anschließend Möglichkeit zum Schwimmen, zu einer Kajakbootsfahrt zum Fischerdorf Cap oder zur Besichtigung einiger mysteriöser Höhlen. An Bord einer Dschunke genießen Sie Ihr Fisch- und Meeresfrüchte-Abendessen, während die Sonne im Meer versinkt.

15. Tag: Halong-Bucht

Genießen Sie heute den Sonnenaufgang in der langsam erwachenden Halong-Bucht. Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Ruderboot zum Strand, wo Sie die Möglichkeit haben, zu entspannen oder im Meer zu baden. Am Nachmittag nehmen Sie Abschied von der spektakulären Halong- Bucht und fahren zum Flughafen von Hanoi. Abendessen am Flughafen. Um 19.30 Uhr geht Ihr Flieger, der Sie via Doha nach Berlin bringt.

16. Tag: Ankunft in Berlin

Nach Ihrer Ankunft um 06.50 Uhr in Berlin erwartet Sie bereits der RCCBus und bringt Sie zu Ihrem Heimatort.

Leistungen

  • Fahrt Cottbus – Berlin – Cottbus
  • Flug Berlin – Doha – Ho-Chi-Minh-Stadt / Hanoi – Doha – Berlin mit Qatar Airways
  • Flug Ho-Chi-Minh-Stadt – Da Nang mit nationaler Fluggesellschaft
  • Nachtzugfahrt Hue – Hanoi im 4-Bett-Abteil (Doppelnutzung)
  • Transfer lt. Reiseverlauf
  • RCC-Reisebegleitung ab 20 Pers.
  • örtl., deutsch sprechende Reiseleitung
  • 12 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels/Dschunke
  • 12 x Frühstück, davon 1 x Frühstückspaket im Nachtzug
  • 10 x Mittagessen
  • 5 x Abendessen
  • Rundreise & Eintritte lt. Reiseverlauf (inkl. Trinkwasser)
  • Informationsmaterial & Reiseführer

Nicht im Preis enthalten:

weitere Eintritte, pers. Ausgaben & Versicherungen, Trinkgelder, Getränke

Reisedokumente:

  • Reisepass, der nach Reiseende noch 6 Monate gültig sein muss.
  • Auslandskrankenversicherung nötig!
16 Tage ab 3.295,00 €
Doppelzimmer mit DU/WC
Jetzt Buchen

Unsere Empfehlungen