Merkliste
Italien

Genussreise in die Abruzzen

Wohnen im romantischen Schloss – Essen auf dem Land

Nächster Termin: 20.10. - 28.10.2018 (9 Tage)

Im Vergleich zu anderen touristischen Regionen Italiens sind die Abruzzen immer noch ein Geheimtipp. Neben den natürlichen Ressourcen einer zum Großteil noch intakten Bergwelt verfügt diese Region über eine Jahrtausende alte, abwechslungsreiche Geschichte, deren Spuren überall anzutreffen sind. Dazu gehören Ausgrabungs stätten, romanische Kirchen, zahlreiche Burgen und Schlösser, malerische Bergdörfer und schmucke Städte. Im Gegensatz dazu gibt es lange, goldene Strände, kleine Buchten und Klippen entlang der wunderschönen, von Pinienhainen gesäumten Küste. Entdecken Sie mit uns eines der letzten stillen Paradiese Italiens!

Genussreise in die Abruzzen

9 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.098,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
20.10. - 28.10.2018 (Genussreise in die Abruzzen)
9 Tage
Doppelzimmer DU/WC, HP
Belegung: 2 Personen
Reisetyp: Busreise
1.098,00 €
20.10. - 28.10.2018 (Genussreise in die Abruzzen)
9 Tage
Einzelzimmer DU/WC, HP
Belegung: 1 Person
Reisetyp: Busreise
1.336,00 €

So reisen Sie

1. Tag: Anreise Gardasee

Abfahrt in Cottbus um 04.00 Uhr. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Zwischenübernachtungshotel am nördlichen Gardasee. Zimmerbezug und Abendessen.

2. Tag: Anreise nach Loreto Aprutino

Durch die Regionen Emilia Romagna und Marken erreichen Sie am späten Nachmittag Ihr Hotel in Loreto Aprutino. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

3. Tag: Nationalpark Gran Sasso – L’Aquila

Tagesfahrt in den Nationalpark Gran Sasso. Erstes Ziel ist die weite Hochebene Campo Imperatore, die auf ca. 1.600 m Höhe liegt und die durch zahlreiche Western-Filme des italienischen Starregisseurs Sergio Leone Berühmtheit erlangte. Anschließend erreichen Sie einen der schönsten Orte im abruzzesischen Landesinneren: Santo Stefano di Sessanio, das noch alle Merkmale eines befestigten, mittelalterlichen Ortes bewahrt hat. Den Abschluss der heutigen Rundfahrt bildet L’Aquila, die Hauptstadt der Region. Im April 2009 durch das verheerende Erdbeben fast vollständig zerstört, befindet sich die Stadt derzeit im Wiederaufbau. Zu den schönsten Bauwerken gehören die Basilika Santa Maria di Collemaggio, die Basilika di San Bernardino, der Brunnen der 99 Röhren, die spanische Burg aus dem 16. Jh. und der wunderbare Domplatz.

4. Tag: Civitella del Tronto – Ascoli Piceno – Weingut

Ihr Tag beginnt mit der Besichtigung einer der schönsten Orte Italiens. Civitella del Tronto liegt wie ein Adlernest hoch auf einem bezaubernden Hügel (ca. 600 m), von wo aus Sie einen herrlichen Ausblick genießen werden. Überragt von einer der größten Festungen Europas ist es komplett von einer alten Stadtmauer umschlossen. Anschließend entdecken Sie das Altstadtzentrum von Ascoli Piceno, das aus vielen Profan- und Sakralbauten aus dem Mittelalter besteht. Besonders sehenswert ist hier die Piazza del Popolo mit dem Palazzo dei Capitani del Popolo, dem Jugendstilkaffeehaus Cafè Meletti, der gotischen Hallenkirche San Francesco und der Markthalle. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie noch das Weingut Montori und verkosten den hier hergestellten Wein.

5. Tag: Abtei San Clemente a Casauria – Sulmona – Grotte von Stiffe

Heute fahren Sie ins Pescara-Tal, wo sich eines der bedeutendsten Bauwerke der Region befindet, und besuchen die romanische Abtei San Clemente a Casauria. Danach erkunden Sie die Kleinstadt Sulmona, die die Geburtsstadt des Dichters Ovid ist. Auch die „Confetti“ (mit Zucker überzogene Mandeln) wurden hier erfunden. Am Nachmittag entdecken Sie die Grotte von Stiffe, die von einem unterirdischen Fluss gebildet wurde. Dieser begleitet Sie auf der gesamten Strecke durch die Grotte. Der Sturzbach bildet im Innern der Höhle Stromschnellen und Wasserfälle von bemerkenswerter Schönheit und erzeugt in der Grotte ein einzigartiges Spektakel.

6. Tag: Lanciano – San Giovanni in Venere – Costa dei Trabocchi

Nach dem Frühstück besuchen Sie Lanciano, eine der schönsten Kunststädte der Region. Besonders sehenswert sind die Kathedrale Santa Maria del Ponte, die auf einer Brücke errichtet wurde, und das Altstadtviertel Lanciano Vecchia. Hier gibt es einige Kirchen, mittelalterliche Werkstätten und viele Gebäude aus Ziegelsteinen. Anschließend fahren Sie an die Costa dei Trabocchi, die nach den traditionellen hölzernen Pfahlbauten zum Fischfang benannt wurde. Hier wechseln sich flache Sand- und Kiesstrände mit steil ins Meer abfallenden Felsküsten ab. In dieser Region befindet sich auch die Abtei San Giovanni in Venere, die auf einem Hügel mit Blick auf die zerklüftete Adriaküste emporragt.

7. Tag: Loreto Aprutino – Atri

Der Vormittag steht Ihnen in Ihrem Urlaubsort für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Loreto Aprutino befindet sich auf einer kleinen Anhöhe (ca. 300 m). In der restaurierten Altstadt sammeln sich die alten Gassen und Gebäude um das Schloss (Ihr Hotel), das aus dem 11. Jh. stammt. Neben einigen interessanten Kirchen und dem Piazza Garibaldi sind das Porzellan- bzw. das Olivenölmuseum einen Besuch wert. Am Nachmittag fahren Sie durch das Naturreservat der Calanchi bis in das reizvolle Städtchen Atri, das v. a. für seine Spezialität Lakritze bekannt ist. Bemerkenswert sind hier die Kathedrale Santa Maria Assunta, der Palazzo Acquaviva sowie das Teatro Comunale. Von einem Aussichtspunkt aus haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf das Meer und die Gipfel des Gran Sasso.

8. Tag: Zwergstaat San Marino – Gardasee

Leider müssen Sie sich heute von den Abruzzen verabschieden. Auf Ihrem Weg an den Gardasee unternehmen Sie einen Stopp in der ältesten Republik der Welt – San Marino. Das historische Zentrum der Hauptstadt San Marinos sowie der Monte Titano stehen auf der UNESCO Welterbeliste. Hauptattraktion des Zwergstaates ist die Festung La Guaita auf dem Monte Titano mit ihren historischen Relikten und einer Waffensammlung. Vom Hauptturm aus können Sie einen herrlichen Blick über die italienische Toskana bis hin zur Adriaküste genießen. Weitere Sehenswürdigkeiten San Marinos sind die Kathedrale des Heiligen Franziskus, der Palazzo del Capitani, das Rathaus und zahlreiche gemütliche Gässchen in der Altstadt.

9. Tag: Heimreise

Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie heute die Heimreise an und erreichen Cottbus um 22.00 Uhr.

Ihre Unterkunft

4-Sterne Castello Chiola

Das 4-Sterne Castello Chiola befindet sich in Loreto Aprutino, auf Höhe des Hügelgipfels gelegen, an dessen Füßen sich das antike Dorf lehnt. Seinen Ursprung hat das Hotel im Jahre 864 n. Chr. Die elegant eingerichteten Zimmer sind mit Bad od. DU/WC, Föhn, TV und Tel. ausgestattet. Das Hotel verfügt über Restaurant, Bar und Garten mit Swimmingpool.

Reisecode: 9ABZ18

Leistungen

  • Fahrt im Premium-Reisebus
  • Tageszeitung am Anreisetag
  • Begrüßungssekt im Bus
  • Reiseleitung Frau Bürgelt
  • örtl., deutsch sprechende Reiseleitung vom 3.- 6. Tag
  • 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel im Raum Gardasee
  • 6 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Schlosshotel Castello Chiola in Loreto Aprutino
  • 8 x Frühstück
  • 2 x Abendessen im Hotel am Gardasee
  • 1 x Abendessen im Castello Chiola
  • 1 x Abendessen im Agriturismo Le Magnnolie
  • 2 x Abendessen in der Pizzeria La Locanda del Baio
  • 1 x Abendessen in der Masseria Le Due Colline (inkl. Minikurs über Olivenöl)
  • 1 x Abendessen bei Kerzen in der Masseria Ciavolich
  • bei jedem Abendessen in Abruzzen sind Getränke inklusive (¼ l Wein & ½ l Mineralwasser)
  • Rundfahrten lt. Reiseverlauf
  • Besuch des Weingutes Montori (inkl. Verkostung)
  • Eintritt Grotte von Stiffe
  • Fahrt nach Atri mit Stadtrundgang
  • Fahrt nach San Marino mit Stadtrundgang

(weitere Eintritte nicht im Reisepreis enthalten)

9 Tage ab 1.098,00 €
Doppelzimmer DU/WC, HP
Jetzt Buchen

Unsere Empfehlungen